Perfekte Pasta mit wenigen Zutaten

Perfekte Pasta mit wenigen Zutaten einfach selbst gemacht – mit hochwertigen Produkten von Passione Italia

Sie lieben die italienische Küche und möchten auch zu Hause Pasta wie in Italien genießen? Der Klassiker ist natürlich die italienische Tomatensauce – doch wie gelingt diese perfekt?

Eine gute Tomatensauce gelingt nach dem Prinzip „So viel wie nötig, so wenig wie möglich.“ Es reichen wenige gute Zutaten aus: Tomaten, Basilikum, Olivenöl, Knoblauch und Zucker. Für den typisch italienischen Geschmack finden Sie bei uns im Passione Italia Online Shop beste Zutaten für Pasta al Pomodoro.

Grundrezept für italienische Tomatensoße:

500 g geschälte Tomaten

1 Handvoll frische Basilikumblätter

2–3 Knoblauchzehen

3 EL Olivenöl „extra vergine“

1 Prise Salz

1 Prise Zucker

Ob Pasta Gragnano IGP, Olivenöl extra vergine, Paté di Pomodoro Ciliegino, Grana Padano, original italienischen Kräuter oder Meersalz – mit hochwertigen Zutaten aus unserem Online Shop, gelingt Ihre Pasta garantiert wie in Italien.

Beste Zutaten für besten Geschmack

Um eine köstliche Tomatengrundlage zu erhalten, dürfen nur gut gereifte Früchte zum Einsatz kommen. Erkennbar sind diese an ihrem typischen Rotton und einem intensiven Aroma. Finden Sie keine sonnengereiften frischen Tomaten, können Sie zum Beispiel auch auf Paté di Pomodoro Ciliegino zurückgreifen. In dieser geschmacksintensiven Paste aus getrockneten Kirsch-Tomaten steckt Sizilien pur. Die Tomaten reifen unter der intensiven Sonne Siziliens und werden dann mit sizilianischem Meersalz schonend getrocknet. Die kleinen Kirschtomaten sind für ihr süßes und intensives Aroma bekannt und eignen sich hervorragend, um Pastasoße zu verfeinern.

Neben den Tomaten als wichtigste Basis kommen je nach Geschmack noch weitere Zutaten wie Olivenöl, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Zwiebeln und Kräuter zum Einsatz. Das Geheimnis einer leckeren italienischen Tomatensauce liegt in der Zeit, die sie köchelt. Ein feiner, sehr intensiver Geschmack entsteht, wenn die Tomatensoße länger kochen kann. Es sollte eine Kochzeit von mindestens 30 bis 60 Minuten bei der Zubereitung eingeplant werden.

Wichtig ist auch, die Kräuter zum richtigen Zeitpunkt hinzuzufügen. Holzige Kräuterarten wie Lorbeerblätter oder Rosmarin am besten gleich von Anfang an mit der Soße kochen. Etwas feinere Kräuter wie beispielsweise Majoran, Oregano oder Basilikum sind erst ziemlich am Ende des Kochprozesses (circa fünf bis zehn Minuten) hinzufügen.

Auch das richtige Olivenöl spielt eine wichtige Rolle. Zusammen mit dem Sals und Knoblauch, unterstreicht es den Eigengeschmack. Bei uns im Online Shop bieten wir Ihnen zum Beispiel das preisgekrönte Bio Olivenöl extra vergine vom Gardasee an. Es besteht aus den Sorten Casaliva, Leccino und Frantoio, welche in der dritten Dekade im Oktober geerntet und im thermokontrolliert mit 2-stufigem Prozess verarbeitet werden.

Zum typisch italienischen Genuss, gehören selbstverständlich auch echt italienische Pasta di Gragnano IGP. Das Herstellen von Pasta in Gragnano ist ein altes Handwerk, ein historischer Schatz von Kultur, Geduld, Tradition und Geheimnis. Verwendet wird nur bester italienischer Hartweizengries aus erster Extraktion, vereint mit Wasser der tausendjährigen Quelle in Gragnano und traditionell verarbeitet im Bronzeverfahren. Vollendet wird diese einmalige Pasta durch eine langsame und sanfte Trocknung auf niedriger Temperatur, die den charakteristischen Geschmack, die Farbe und die Rauheit der Oberfläche verleiht.

Zum Verfeinern kann vor dem servieren auch noch Parmesan über die Nudeln gerieben werden. Grana Padano D.O.P. Riserva ist über 20 Monate gereift und garantiert wahre Gaumenfreuden.

Wir wünschen guten Appetit!

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.